Logo

Archiv für 2014

Einsätze 2014

Unterstützung Rettungsdienst

09.08.2014 (2014)

Nr.: 069

Art: Amtshilfe

Datum: 09.08.2014 Uhrzeit: 16:43

Ort: Ballenstedt – OT Rieder

Straße: Ballenstedter Straße

Stichwort: Tragehilfe

Beschreibung:

Die RTW-Besatzung forderte die Kameraden der Feuerwehr zur Unterstützung an.

Einsatzkräfte: 7 Kameraden (OF Rieder)

Fahrzeuge: LF 8 (OF Rieder)

Einsatzende: 16:57 Uhr

Weiterlesen »

Ölspur

05.08.2014 (2014)

Nr.: 068

Art: ausgelaufene Flüssigkeiten

Datum: 05.08.2014 Uhrzeit: 11:42

Ort: Ballenstedt

Straße: Anger

Stichwort: Ölspur

Beschreibung:

Durch das Ordnungsamt der Stadt Ballenstedt wurde die Leitstelle Harz darüber informiert, dass sich am Anger eine ca. 100 m lange Ölspur befindet. Daraufhin wurde durch die Leitstelle die Feuerwehr Ballenstedt/Opperode informiert. Die alarmierten Kameraden beseitigten die Gefahrenquelle. Der Verursacher der Ölspur ist nicht bekannt.

Einsatzkräfte: 8 Kameraden

Fahrzeuge: ELW, RW, LF 10, TLF 2000

Einsatzende: 13:54 Uhr

Weiterlesen »

Gebäudebrand

01.08.2014 (2014)

Nr.: 067

Art: Nachbarschaftliche Löschhilfe

Datum: 01.08.2014 Uhrzeit: 04:05

Ort: Gernrode

Straße: Viktorshöhe

Stichwort: Gebäudebrand

Beschreibung:

Bericht FF Quedlinburg

Einsatzkräfte: 7 Kameraden (OF Rieder)

Fahrzeuge: LF 8 (OF Rieder)

Weiterlesen »

Anforderung durch Polizei

31.07.2014 (2014)

Nr.: 066

Art: Amtshilfe

Datum: 31.07.2014 Uhrzeit: 13:25

Ort: Ballenstedt

Straße: Quedlinburger Straße

Stichwort: Unterstützung Polizei

Beschreibung:

Die Polizei forderte die Drehleiter der Feuerwehr zwecks Unterstützung bei der Tatortuntersuchung an.

Einsatzkräfte: 1 Kamerad

Fahrzeuge: DLK

Einsatzende: 14:10 Uhr

Weiterlesen »

Auslösung BMA – Nicolaistift

28.07.2014 (2014)

Nr.: 065

Art: Fehlalarm

Datum: 28.07.2014 Uhrzeit: 08:24

Ort: Ballenstedt

Straße: Lange Straße

Stichwort: Einsatzalarm – Alarm Brandmeldeanlage

Beschreibung:

Noch vor dem Ausrücken zur Einsatzstelle erhielten die Kameraden die Information, dass es sich um ein Systemfehler der Brandmeldeanlage handelt. Somit konnte der Einsatz abgebrochen werden.

Einsatzkräfte: 1 Kamerad

Fahrzeuge: ELW

Weiterlesen »

Einsatz Kreisfeuerwehrbereitschaft

27.07.2014 (2014)

Nr.: 064

Art: Unwetter

Datum: 27.07.2014 Uhrzeit: 15:25

Ort: Ilsenburg

Straße:

Stichwort: Einsatz Kreisfeuerwehrbereitschaft Ost LK Harz

Beschreibung:

Die Kreisfeuerwehrbereitschaft Ost LK Harz wurde zur Unterstützung nach Ilsenburg angefordert.

Einsatzkräfte: 8 Kameraden

Fahrzeuge: LF 10, TLF 2000

Weiterlesen »

Verkehrsunfall

24.07.2014 (2014)

Nr.: 063

Art: Technische Hilfeleistung

Datum: 24.07.2014 Uhrzeit: 08:36

Ort: Ballenstedt

Straße: B 185 – Richtung Mägdesprung

Stichwort: VKU

Beschreibung:

Die Feuerwehr Ballenstedt/Opperode wurde durch die Leitstelle Harz zu einem Verkehrsunfall auf der B185 zwischen Ballenstedt und Mägdesprung alarmiert. Hier geriet ein in Richtung Mägdesprung fahrender Pkw-Fahrer in einer Rechtskurve auf den Seitenstreifen. Dadurch verlor er die Gewalt über sein Fahrzeug, rutschte in den Straßengraben und überschlug sich mehrfach. Noch auf der Anfahrt erhielt der Einsatzleiter durch die Leitstelle die Information, dass sich die Unfallstelle ca. 200 Meter vor dem Bahnübergang Bahnhof Mägdesprung befindet. Auf Grund der Tatsache, dass die Einsatzstelle im Einsatzgebiet der Feuerwehr Quedlinburg liegt, wurde durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Ballenstedt die Leitstelle aufgefordert, den Einsatzleitdienst der Feuerwehr Quedlinburg darüber zu informieren. Nach Rücksprache mit dem stellvertretenden Stadtwehrleiter der Feuerwehr Quedlinburg wurde festgelegt, dass die Feuerwehr Ballenstedt, welche sich bereits am Einsatzort befand, diesen Einsatz abarbeitet. Rettungsdienst und Feuerwehr trafen zeitgleich am Unfallort ein. Während die zwei Insassen des verunfallten Pkw unverzüglich durch den Rettungsdienst erstversorgt und zu weiteren Untersuchungen in das Klinikum Quedlinburg verbracht wurden, kümmerten sich die Kameraden der Feuerwehr bis zum Eintreffen einer angeforderten Tierpension um den sich ebenfalls im Pkw befindlichen Vierbeiner. Weiterhin stellte die Feuerwehr die Löschbereitschaft her, klemmte die Batterie ab und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Nachdem die Kameraden auch bei der Bergung des verunfallten Fahrzeuges halfen, konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben und der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden.

Bericht Mitteldeutsche Zeitung

Einsatzkräfte: 8 Kameraden

Fahrzeuge: ELW, LF 20, RW

weitere Kräfte:

Rettungsdienst, Polizei

Weiterlesen »

Verkehrsunfall

23.07.2014 (2014)

Nr.: 062

Art: Technische Hilfeleistung

Datum: 23.07.2014 Uhrzeit: 16:28

Ort: Ballenstedt

Straße: L 242

Stichwort: TH2 – VU

Beschreibung:

Ein aus Richtung Ballenstedt kommender Pkw-Fahrer geriet in einer Linkskurve der L245 auf die Gegenfahrbahn. Der ihm entgegenkommende Fahrer eines Lkw versuchte ihm auszuweichen. Er konnte jedoch eine seitliche Berührung des Pkws nicht verhindern, verlor daraufhin die Kontrolle über seinen voll beladenen Lkw und brach mit seinem Laster durch die Mauer der Roseburg. Beide Fahrer wurden verletzt. Auf Grund des eingehenden Notrufs bei der Polizei wurden über die Leitstelle Harz die Ortsfeuerwehren Rieder und Ballenstedt alarmiert. Ein zufällig vorbeikommender Rettungswagen mit Notarztbesatzung übernahm sofort die Erstversorgung der Verletzten. Nach Eintreffen der Wehren wurden nach der ersten Lageerkundung durch den Einsatzleiter die Kräfte zur Unterstützung des Rettungsdienstes, Sicherung der Unfallstelle, zur Herstellung der Löschbereitschaft, sowie Batteriemanagement und zur Aufnahme von auslaufender Betriebsflüssigkeit, soweit möglich, eingeteilt. Die Verletzten wurden durch Rettungswagen in das Klinikum Quedlinburg bzw. in das Klinikum Aschersleben verbracht. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Bergung des Lkw durch Spezialkräfte eines Abschleppunternehmens aus dem Salzlandkreis vorgenommen. Um jedoch den Sattelauflieger bergen zu können, war es zunächst erforderlich, einen Teil der Ladung vom vorderen in den hinteren Bereich der Ladefläche mittels Schaufeln und Muskelkraft der Mitarbeiter des Abschleppunternehmens und Kameraden der Feuerwehr umzuladen. Im Anschluss wurde der Sattelauflieger im vorderen Bereich durch einen Kran angehoben und gleichzeitig mit einer Winde eines Spezialbergefahrzeuges auf die Straße gezogen. Anschließend wurde er durch eine Zugmaschine des Abschleppunternehmens abtransportiert. Nachdem auch die verunfallte Zugmaschine geborgen und abtransportiert worden war, übernahm eine Spezialfirma die Reinigung der Fahrbahn im Bereich der Unfallstelle und die L245 konnte in den späten Abendstunden wieder freigegeben werden.

Bericht Mitteldeutsche Zeitung

Einsatzkräfte: 20 Kameraden

Fahrzeuge: ELW, LF 20, RW, TLF 2000, LF 10

weitere Kräfte:

OF Rieder – 8 Einsatzkräfte mit LF 8

Rettungsdienst, Polizei

Einsatzende: 21:26 Uhr

Weiterlesen »

abgeknickter Ast im Baum

21.07.2014 (2014)

Nr.: 061

Art: Technische Hilfeleistung

Datum: 21.07.2014 Uhrzeit: 16:52

Ort: Ballenstedt – OT Asmusstedt

Straße: Am Flugplatz

Stichwort: Gefahrenquelle

Beschreibung:

Ein verkeilter 8 Meter langer Ast an der Straße des Flugplatzgeländes, wurde durch die Kameraden der Feuerwehr Ballenstedt/Opperode entfernt, da dieser eine Gefahrenquelle darstellte.

Einsatzkräfte: 3 Kameraden

Fahrzeuge: RW

Einsatzende: 17:40 Uhr

Weiterlesen »

Reifenstapelbrand

20.07.2014 (2014)

Nr.: 060

Art: Kleinbrand b

Datum: 20.07.2014 Uhrzeit: 19:51

Ort: Ballenstedt

Straße: Hoymer Straße

Stichwort: Flächenbrand

Beschreibung:

In den späten Abendstunden ging bei der Leitstelle Harz die Meldung eines Flächenbrandes in der Hoymer Straße ein. Die Leitstelle alarmierte umgehend die Ortsfeuerwehren Ballenstedt/Opperode sowie Radisleben. Schon bei der Anfahrt zur Einsatzstelle sahen die ersten Kräfte eine dunkle schwarze Rauchwolke kurz hinter dem Ortsausgang Ballenstedt aufsteigen. Vor Ort stellte sich heraus, dass durch unbekannte Täter ca. 40 Autoreifen auf einem Feldweg an einem Kastanienbaum aufgestapelt und offenbar mit Hilfe von Brandbeschleunigern angezündet wurden. Durch das schnelle Eingreifen der Kameraden am Einsatzort, konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Nach den Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle mittels Wärmebildkamera nach Glutnestern abgesucht und vorsorglich ein leichter Schaumteppich verteilt. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben, welche die Untersuchung des Brandortes übernahm.

Einsatzkräfte: 12 Kameraden

Fahrzeuge: ELW, LF 10, LF 20

weitere Kräfte:

OF Radisleben – 6 Einsatzkräfte mit TSF/W

Einsatzende:

Weiterlesen »